Angebote zu "Agenda" (13 Treffer)

Fotografie-Kalender, Photographic Diary, Agenda...
18,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Seit 25 Jahren erscheint der Fotografie-Kalender mit Fotos der exklusiven Sammlung des Archivs für Kunst und Geschichte. Der Titel des Kalenders 2018 erinnert an den legendären Jazz-Musiker Chet Baker, dessen Todestag sich im nächsten Jahr zum 30. Mal jährt. Der dreisprachige Wochenkalender überrascht den Betrachter wöchentlich mit herausragenden Fotografien unter anderen von Paul Almasy, Denise Bellon, Justin Creedy Smith, Jean Dieuzaide, Udo Hesse, Marion Kalter, Karl-Ludwig Lange, Erich Lessing, Hans W. Mende, Frank Silberbach, Yvan Travert, Toni Vaccaro.

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.11.2017
Zum Angebot
Agenda 2018
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand
Anbieter: buecher.de
Stand: 23.01.2018
Zum Angebot
Agenda-Kalender 2018
12,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Innenteil mit Meeresfotografien. Jahresübersicht 2018 und 2019. Jahresplaner für 2018 auf einre Doppelseite. 12 Monatsübersichten auf je einer Doppelseite. Eine Woche auf zwei Seiten mit genügend Platz für wichtige Termine und einen kleinen Feld für Notizen. Ferienkalender 2018. Viel Platz für persönliche Notizen am Ende des Kalenders. Gültig von Oktober 2017 bis Dezember 2018.

Anbieter: buecher.de
Stand: 02.01.2018
Zum Angebot
Fotografie-Kalender, Photographic Diary, Agenda...
17,99 € *
zzgl. 2,95 € Versand

Fotografie-Kalender, Photographic Diary, Agenda Photographique 2017:mehrsprachiger Tischkalender, Wochenplaner

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 13.12.2017
Zum Angebot
Fotografie-Kalender, Photographic Diary, Agenda...
18,00 € *
zzgl. 2,95 € Versand

Fotografie-Kalender, Photographic Diary, Agenda Photographique 2018:mehrsprachiger Tischkalender, Wochenplaner

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 04.12.2017
Zum Angebot
Fotografie-Kalender, Photographic Diary, Agenda...
18,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 15.08.2017Medium: KalenderTitel: Fotografie-Kalender, Photographic Diary, Agenda Photographique 2018Titelzusatz: mehrsprachiger Tischkalender, WochenplanerRedaktion: Archiv fuer Kunst und Geschichte, BerlinVerlag: Edition Froelich //

Anbieter: RAKUTEN: Ihr Mark...
Stand: 18.01.2018
Zum Angebot
Fotografisches Handeln
30,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Feld fotografischer Praktiken hat sich in den letzten Jahren durch digitale Gebrauchsweisen sowie die Bildzirkulation im Internet verschoben und ausdifferenziert. Während ´´fotografisches Handeln´´ in den theoretischen Diskussionen vor dem Digital Turn meist an die Vorstellung mehr oder weniger souveräner Bildproduzent_innen gekoppelt schien, legen die aktuellen Debatten eine Revision fotografischer Handlungsmächte, -fähigkeiten und -initiativen nahe. Subjekte, zirkulierende Bilder, Apparate, Materialitäten, Algorithmen und andere Instanzen verflechten sich auf dynamische Weise zu fotografischen Handlungsgefügen, so die These dieses Bandes. Darin bilden sich unterschiedliche Sichtbarkeiten, Machteffekte sowie ästhetische, ethische und politische Agenden heraus. Angesichts dieser Verschränkungen gilt es, künstlerische und kuratorische Praktiken ebenso in den Blick zu nehmen wie die verteilten Bilder der Handyfotografie, die politischen Aktionsräume der Straßen und digitalen Ströme, den Status fotografischer Bilder in Theorien verteilter Handlungsmacht oder die Subjekteffekte fotografischer Normalisierung und Identifizierung. fotografischen Handelns, die z.B. für einen kritischen Dokumentarismus, aber auch für Fragen künstlerischer Autorschaft grundlegend sind, zu Konzepten verteilter Handlungsmacht ins Verhältnis gesetzt. Wie lassen sie sich produktiv zu neuen Vorstellungen von Kritik, Ethik, Bildzirkulation und Bildpolitik verbinden? Und wie ließe sich auf diese Weise ein Verständnis des Fotografischen entwickeln, das weder der Vorstellung eines souverän über seine Handlungen verfügenden Subjekts verhaftet bleibt, noch seine ästhetisch-politische Agenda in der Komplexität und Eigendynamik des Netzwerks auflöst? Künstlerische und kuratorische Praktiken sind ebenso Gegenstand der Untersuchungen wie die Verteilung von Bildern im Internet, die Verflechtungen politischer Aktion mit dem Medium Fotografie, die Relevanz fotografischer Bilder in der Akteur-Netzwerk-Theorie oder die Verwendung des fotografischen Porträts in Handlungen der Identifizierung. Mit Beiträgen von Ilka Becker, Ulrike Bergermann, Kerstin Brandes, Florian Ebner, Hilde Van Gelder, Lilian Haberer, Susanne Holschbach, Bettina Lockemann, Astrid Köhler, Ann Kristin Krahn, Marco Poloni, Linda Sandrock, Jens Schröter und Alexander Streitberger.

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.01.2018
Zum Angebot
Castros Kuba
50,00 € *
ggf. zzgl. Versand

´´... enthält viele Überraschungen für den Leser, der die kubanische Wirklichkeit nur aus dem Zerrspiegel der Propaganda kennt ... Ein erstklassiges psychologisches Dokument.´´ - The New York Times Book Review, 1967 An Silvester 1958 reiste der damals noch junge Fotojournalist Lee Lockwood nach Kuba, um über das bevorstehende Ende des Batista-Regimes zu berichten. Er kam einen Tag vor Fidel Castros Machtübernahme an und verbrachte eine Woche damit, sich mit der Insel vertraut zu machen, bevor er schließlich den siegreichen Revolutionsführer selbst traf. Castro fand gleich Gefallen an Lockwood, lud ihn im Laufe des folgenden Jahrzehnts häufig ein, nach Kuba zurückzukehren, und gewährte ihm besonderen Zugang zu seinem inneren Kreis und völlige Bewegungsfreiheit, um die Insel ohne die Einschränkungen zu erkunden, die US-amerikanischen Journalisten üblicherweise auferlegt wurden. Wie viele Journalisten vor und nach ihm musste Lockwood lange auf ein Interview mit Castro warten, doch dann gewährte ihm der kubanische Revolutionsführer ein siebentägiges Marathon-Interview, in dem alles angesprochen wurde, was damals auf der Agenda stand - von Rassenproblemen in den USA bis zur Kubakrise. Dieses Interview zählt bis heute zu den aufschlussreichsten Zeugnissen dieser Epoche. Lockwoods Gespräche und Beobachtungen, die ursprünglich 1967 veröffentlicht wurden, werden hier von TASCHEN nebst Hunderten von Fotografien nachgedruckt, die sowohl die Wochen dokumentieren, in denen Lockwood an der Seite Castros durchs Land reiste, als auch die Entwicklungen im Kuba der 1960er-Jahre zeigen: von Militärlagern in den Bergen der Sierra Maestra über das Leben auf den Straßen Havannas bis hin zu politischen Massenkundgebungen. Viele dieser Farbbilder wurden noch nie zuvor veröffentlicht. Ein Vor- und ein Nachwort des Lateinamerikaexperten Saul Landau stellt Lockwoods Arbeit in ihren historischen Kontext.

Anbieter: buecher.de
Stand: 04.01.2018
Zum Angebot
Fotografie-Kalender / Photographic Diary / Agen...
15,84 € *
zzgl. 3,95 € Versand
Anbieter: starkalender.de
Stand: 19.12.2017
Zum Angebot
Kochen mit Elle: 1000 Rezepte (DS)
2,97 € *
zzgl. 3,00 € Versand

DS-Lernprogramm / Plattform: Nintendo DS / Publisher: Nintendo / Entwickler: Agenda / USK-Freigabe: 0 Jahre / Spielerzahl max.: 1 Spieler / Spielerzahl max. (offline): 1 Spieler / Touch!Generations / Wi-Fi / Sprachsteuerung / Eigene Rezepte speichern und Fotografieren mit der Kamera im Nintendo DSi

Anbieter: idealo-Deutschlands
Stand: 23.01.2018
Zum Angebot