Angebote zu "Berliner" (1.302 Treffer)

Fotografieren in Berlin
16,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Auf Foto-Tour durch Berlin Für alle Hobbyfotografen, die mit ihrer Kamera in Berlin unterwegs sind: Dieser Ratgeber führt dich zu den schönsten Motiven der Hauptstadt und hilft, einfach bessere Fotos zu machen. Was kann ich fotografieren, wie setze ich touristische Highlights in Szene? Welche geheimen Fotomotive gibt es abseits der ausgetretenen Pfade zu entdecken? Perfekt für alle, die Berlin und die Fotografie entdecken möchten! Auf den Punkt gebracht: - Jede Menge Foto-Tipps für die spannendste Stadt Deutschlands. - Ein Ratgeber im handlichen Format - für die Jacken- oder Fototasche geeignet. - 101 faszinierende Bildideen zum Kennenlernen, Nachfotografieren und Üben. - Alles leicht verständlich erklärt, keine Theorie oder Vorkenntnisse nötig!

Anbieter: buecher.de
Stand: 05.04.2018
Zum Angebot
Fotografieren in Berlin und Potsdam
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Ihr Foto-Reiseführer für Berlin und Potsdam Gehen Sie mit Harald Franzen auf eine fotografische Reise durch Berlin und das nahe Potsdam: Entdecken Sie die fotografischen Highlights , entlocken Sie bekannten Motiven Neues und lassen Sie sich überraschen, was es abseits der Postkartenmotive noch gibt. Lassen Sie sich von den Fotos, den Tipps, den Tourenempfehlungen, der Geschichte und den Geschichten und vielem mehr inspirieren! Sehen Sie Berlin und Potsdam mit neuen Augen! Ran an de Buletten: Berlin - von Preußen in die NS-Zeit Straßenfeste und Umzüge Berliner Mauer (Ost-)Berlin - Hauptstadt der DDR Berlin am Wasser West-Berlin Berlin bei Nacht Grünes Berlin Streetart Das neue Berlin Museen, Ausstellungen und Events Potsdam Sieben Fototouren Galileo Press heißt jetzt Rheinwerk Verlag.

Anbieter: buecher.de
Stand: 05.04.2018
Zum Angebot
Berlin
19,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Im November 1989, unmittelbar nach dem Fall der Mauer, kam der Fotograf Andreas Muhs nach Berlin, die Stadt, die plötzlich in den Mittelpunkt des Weltinteresses rückte. In den folgenden Jahren beobachtete er mit seiner Kamera aufmerksam und voller Neugier den radikalen Umwandlungsprozeß, den die langsam wieder zusammenwachsende Stadt durchmachte. Voller Faszination erkundete er die riesigen Leerräume im Stadtzentrum zwischen Potsdamer Platz, Friedrichstraße und Brandenburger Tor, die verfallenden Gründerzeitviertel im Prenzlauer Berg und die abweisenden Plattenbausiedlungen am Stadtrand. Seine sorgfältig komponierten Schwarzweiß-Fotografien sind bedeutende Zeugnisse jener rauhen Zwischenzeit zwischen dem Ende des Verfalls und dem Beginn des postmodernen Glamours, als Berlin wieder zur Weltstadt wurde.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.04.2018
Zum Angebot
Berlin
29,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Mitch Epstein wurde 2008 mit dem ´´Berlin Prize in Arts and Letters´´ ausgezeichnet und von der American Academy für ein halbes Jahr nach Berlin eingeladen. Er folgte diesem Ruf und freute sich darauf, in den ehrwürdigen Hallen der Akademie zu lesen und nachzudenken. Doch daraus wurde nichts: Schon bald trieb es den Fotografen auf die Straßen Berlins, und die Stadt nahm ihn gefangen. Mitch Epstein stammt aus einer jüdisch-amerikanischen Familie. Viele seiner Vorfahren fielen dem Holocaust zum Opfer. So lag es nahe, in Berlin nach den Spuren der Shoah zu suchen. Doch Epstein fokussiert nicht nur auf das ´´Dritte Reich´´. Er zeigt verschiedene Epochen, die sich in Berlin wie Gesteinsschichten übereinander abgelagert haben. Friedlich weidende Elefanten in Lichtenberg; Mannequins mit strahlend weißen Zähnen auf einer Werbetafel am Checkpoint Charlie; der Dalai Lama auf einem Monitor am Brandenburger Tor, Epstein zeigt Berlins Hang zum Surrealen und gießt menschliches Pathos in komplexe Form. Mitch Epstein, geboren 1952 in Holyoke, Massachusetts, zählt zu den bedeutendsten amerikanischen Fotografen der Gegenwart. Bei Steidl sind bereits American Power (2009), Family Business (2003) und Recreation: American Photographs 1973 1988 (2005) erschienen. Für American Power erhielt Mitch Epstein die Goldmedaille des Deutschen Fotobuchpreises 2010.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.04.2018
Zum Angebot
Berlin
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Berlin ist in Bewegung. Die pulsierende Hauptstadt im Herzen Europas lebt von einer Vielfalt an Impressionen und fasziniert durch ihre Kontraste: Berlin, das ist große Historie und Hypermoderne, Punk und Potsdamer Platz, Würstchenbude und Weltpolitik. Der Berliner Fotograf Thomas Kierok hat die vielen Gesichter seiner Stadt neu eingefangen. Der Fotoband präsentiert bekannte Sehenswürdigkeiten in neuem Licht, führt aber auch in die unentdeckten Winkel der Stadt. Dabei treten je zwei Motive in einen Dialog, der vom Charme und der großen Gelassenheit Berlins erzählt - diesem schillernden Schmelztiegel aus Architektur, Szenen, Menschen und Stimmungen, der stets aufs Neue begeistert. Aus dem Inhalt: Eine Fotosammlung für Berlin-Besucher und Berlin-Liebhaber Touristische Sehenswürdigkeiten und angesagte Hot Spots Faszinierende Orte der Stadt eingefangen und festgehalten Einzigartige Momentaufnahmen durch alle Jahreszeiten

Anbieter: buecher.de
Stand: 05.04.2018
Zum Angebot
Berlin Boheme
39,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Oliver Rath liefert mit ´´Berlin Bohème´´ ein sprühendes Feuerwerk an Dynamik, Provokation und Erotik Die Fotografien wirken wie Stills aus Filmszenen, mit durchgeplanten Choreographien, Requisiten und Schauspielern so das Designmagazin PAGE 2011. Oliver Raths Bilder reichen von spontanen Aufnahmen bis hin zu konzeptionellen Werken. Seit 2010 wohnt er in Berlin und sein erstes Buch ´´Berlin Bohème´´ präsentiert ein sprühendes Feuerwerk an Dynamik, Provokation, Humor und Erotik. Auf seinem Blog werden täglich neue Arbeiten veröffentlicht, die alle Facetten unseres Alltags zeigen, oft und gerne ein wenig over the top.

Anbieter: buecher.de
Stand: 05.04.2018
Zum Angebot
Berlin. Backstage
12,95 € *
ggf. zzgl. Versand

´´Sowie man Berlin betritt, ist es mit Schick und Eleganz vorbei´´, schrieb einst Theodor Fontane. Dass das heute, je nach Wahrnehmung und Fokussierung nicht anders ist, beweisen die Fotografien von Markus C. Hurek. Ausgestattet mit der Kamera und dem Blick für das Schräge, hat er das grandiose Elend dieser Stadt eingefangen. Eine wahre Orgie des (liebenswert) Hässlichen statt glamouröser Stadtansichten - Berlin Backstage, Bilder einer (ganz normalen) Großstadt.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.04.2018
Zum Angebot
Das alte Berlin
29,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Heinrich Zille (1858-1929) hat sein Berliner ´´Milljöh´´ nicht nur mit spitzer Feder festgehalten, sondern auch in Hunderten von Photographien. Als gelernter Lithograph verfügte er über das nötige technische Wissen, und als ebenso passionierter wie genauer Beobachter nahm er wahr - und auf -, was der flüchtige Blick übersieht oder lieber ausblendet: die Zustände in den Berliner Armen - vierteln, Hinterhöfe, Bretterzäune und Müllhalden, die Destille an der Straßenecke, Kinderspielplätze und den Sonntagsrummel, das Treiben der Marktfrauen und Abbruchszenarien. Die Prunkbauten des wilhelminischen Berlin sucht man bei Zille vergebens, auch die damals ´´branchenüblichen´´ malerischen Winkel der boomenden Millionenstadt. Die frühesten Photographien gehen auf die Zeit um 1890 zurück. Zille, der seine Aufnahmen als Vorlagen für die Zeichnungen und graphischen Blätter verwendete, die ihn so populär machten, hatte als Photograph keine künstlerischen Ambitionen. Dafür sprechen schon seine Motive, die zu seiner Zeit alles andere als ´´bildwürdig´´ waren, und das Desinteresse, das seinen Photographien jahrzehntelang entgegengebracht wurde. Erst mit unserem 1975 erschienenen Buch Heinrich Zille - Photographien Berlin 1890-1910 wurde er als Pionier der sozialdokumentarischen Photographie und als einer der ersten ´´Street Photographer´´ der Photogeschichte entdeckt.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.04.2018
Zum Angebot
Berliner Luft ²
7,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Berliner Luft. Das Original - jetzt vollständig neu mit folgenden Themen: Rittmeister und Reiterspiele, Kolonie Gemütlichkeit, Mariendorfer Trabrennprofis, Zehlendorfer Tortengüsse, Boarding im Haus Eden, Erich Mielkes Zimmerpflanze, Orgelspieler und die Curry am Alex, Neverland im Plänterwald, Weddinger Prêt-à-porter. Papas alter Partykeller, Clärchens Ballhaus, Massagen mit Happy End, Kreuzberger Bunkererbsen, Leydickes Pomeranzenschnaps, Fetisch in Spandau, Ball Paradox im Café Keese, Kreuzberger Nächte, KaDeWe und Kaviar. Neue, ungewöhnliche Motive in der eigenen Bildsprache der beiden Fotografen Benjamin Tafel (1977) und Dennis Orel (1978). Unterlegt mit authentischen Kommentaren und Beobachtungen an Originalschauplätzen Berlins.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.04.2018
Zum Angebot
1055 Berlin
19,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Prenzlauer Berg ist heute ein Mythos, eine Legende, ein Phantom geworden. Die Fotos von Jürgen Hohmuth zeigen das Leben in den Straßen und Höfen zwischen Alltagstristesse und Künstlerfesten, die Freiräume für Träumer und die Enge hinter den Mauern. Kathrin Schmidt reist in ihrem sehr persönlichen Essay aus der thüringischen Provinz mitten hinein in den Mythos und erliegt seiner Anziehungskraft am Ende doch nicht. Das Gebälk der Städte ist Zeit. Wir sind ihre Handlanger.SONDERAUSGABE IM ORIGINALFORMAT ZUM SONDERPREIS

Anbieter: buecher.de
Stand: 05.04.2018
Zum Angebot