Angebote zu "Fotografien" (31500 Treffer)

Lightpainting, Lichtkunst-Fotografie & LAPP
€ 39.90 *
ggf. zzgl. Versand

Dieses Buch befasst sich mit der Lichtkunstfotografie, dem LIghtpainting und der LAPP. Es handelt sich hierbei um eine besondere Art der Langzeit-Belichtung in der Fotografie. Neben vielen faszinierenden Fotografien werden in diesem Buch viele Aufnahmetechniken, Lichtquellen, Hilfsmittel und Tricks zur Erstellung solcher Fotografien erläutert und präsentiert.

Anbieter: buecher.de
Stand: Sep 25, 2018
Zum Angebot
Paradigma Fotografie
€ 22.00 *
ggf. zzgl. Versand

Seit den 1960er Jahren, dem Jahrzehnt, in dem sich das fotografische Zeitalter seinem Ende zuneigte, erschien eine Vielzahl grundlegender theoretischer Texte, die den Status fotografischer Bilder reflektierten. Im ersten Band der Anthologie werden zentrale Beiträge zur Diskussion der Fotografie als paradigmatischem, apparativem Medium, mit dessen Hilfe der Logik des Index gezollte Bilder erstellt werden, großenteils zum ersten Mal auf deutsch vorgestellt. Ob in Sigmund Freuds Theoretisierung des Fetischs, in Walter Benjamins Thesen über die Reproduzierbarkeit von Kunstwerken oder in André Malraux´ Darstellung eines nicht mehr auf ein materielles Gebäude beschränktes Museums, immer fungiert das Fotografische als ´´Richterstuhl´´ (W. Benjamin) künstlerischer und kultureller Praktiken - nicht zuletzt der Nobilitierung des Mediums in der sogenannten künstlerischen Fotografie. Band 2: Diskurse der Fotografie - Fotokritik am Ende des fotografischen Zeitalters.

Anbieter: buecher.de
Stand: Sep 25, 2018
Zum Angebot
Die Geschichte der Fotografie
€ 39.95 *
ggf. zzgl. Versand

Eine Kamera hält im Bruchteil einer Sekunde das kleinste Detail eines Bildes für die Ewigkeit fest. Und genau deshalb sind Fotos so faszinierend. Seien es Schnappschüsse von der letzten Party, inszenierte Posen im Studio, atemberaubende Landschaftsfotografien vom letzten Ausflug oder unser Dessert. Die Fotografie ist inzwischen so fest in unseren Alltag integriert, dass wir uns eine Welt ohne nur noch schwer vorstellen können. Aber alles hatte einmal einen Anfang. Die Geschichte der Fotografie nimmt Sie mit auf eine Reise durch die Zeit. Von den technischen Anfängen der Kunst bis hin zu ihrem politischen und gesellschaftlichen Einfluss wird der Werdegang des Mediums darin erklärt. Durch zahlreiche berühmte Fotografien, bekannte Künstler und technische Meilensteine entsteht ein umfassender und intensiver Blick auf die wohl einflussreichste Kunst der Menschheit. Der Autor Tom Ang ist Bestsellerautor von Fotoratgebern. Diese wurden in über 20 Sprachen übersetzt und unzählige Male verkauft. Jahrelang unterrichtete er an der Universität Profifotografie und veröffentlicht noch heute regelmäßig spannende Artikel in Fachmagazinen. Seine Fotografien sind preisgekrönt und werden international ausgestellt.

Anbieter: buecher.de
Stand: Sep 25, 2018
Zum Angebot
Meisterwerke der Fotografie
€ 12.00 *
ggf. zzgl. Versand

Von den Anfängen der Daguerreotypie bis hin zur zeitgenössischen Kunstfotografie werden auf einer Doppelseite in Bild und Text 150 Arbeiten präsentiert, die das bald 185 Jahre alte Medium Fotografie in möglichst großer Breite ebenso anschaulich wie informativ vorstellen. Neben klassischen oder kanonischen Bildern sind dabei auch Überraschungen zu verzeichnen, ebenso wichtige Etappen der wissenschaftlichen Fotografie. Einleitung und Bibliographie machen aus diesem Band ein kleines Kompendium der Fotografiegeschichte, die hier zu entdecken und zu erkunden ist.

Anbieter: buecher.de
Stand: Sep 25, 2018
Zum Angebot
Theorien der Fotografie zur Einführung
€ 14.90 *
ggf. zzgl. Versand

Seit ihrer Erfindung wurde der Fotografie eine besondere Wirklichkeitstreue zugeschrieben. Sie galt als Spiegel des Realen, als mechanisches Gedächtnis und künstliches Auge des Menschen. Spätestens mit dem Aufkommen der digitalen Bildverarbeitung und ihren Möglichkeiten der Manipulation wurde dieser Anspruch radikal infrage gestellt. Trotzdem ist die Wirkungsmacht der Fotografie ungebrochen. Neben ihren Funktionen in den Medien und im privaten Bildgebrauch konnte sie sich als eigenständige Kunstform etablieren, die aus der zeitgenössischen Kunst nicht mehr wegzudenken ist. Diese Einführung stellt die maßgeblichen Theorien vor, die Wesen und Bedeutung des fotografischen Bildes beschrieben haben. Themen des Bandes sind u.a. die Wahrheit der Fotografie, die Theorien des Digitalen, Fotografie und Zeit, das reproduzierbare Bild und die Fotografie im System der Künste.

Anbieter: buecher.de
Stand: Sep 25, 2018
Zum Angebot
Museum für Fotografie
€ 9.90 *
ggf. zzgl. Versand

Seit Juni 2004 gibt es direkt am Bahnhof Zoo das Museum für Fotografie als ein gemeinsames Projekt der Staatlichen Museen zu Berlin und der Helmut Newton Foundation. Gezeigt werden themenbezogene Überblicksausstellungen und monografische Schauen zu einzelnen Fotografen, beispielsweise zu Helmut Newton. Letzterer ist Anziehungspunkt für ein Publikum aus aller Welt. Der Führer macht bekannt mit den Highlights der Sammlung Fotografie der Kunstbibliothek und dokumentiert zugleich Leben und Werk des innovativen wie provokativen Akt- und Modefotografen Newton.

Anbieter: buecher.de
Stand: Sep 25, 2018
Zum Angebot
Digitale Fotografie
€ 29.90 *
ggf. zzgl. Versand

Mit der Einführung der digitalen Technik im Jahr 1990 ist die Ära der klassischen Fotografie innerhalb weniger Jahre zunächst im professionellen Bereich zu Ende gegangen. Digitale Verfahren haben inzwischen ebenso die Geschicke der Amateurfotografie neu bestimmt. Die weit reichenden Änderungen wirken sich auch auf das klassische Fotoarchiv am Museum oder in einer öffentlichen Sammlung aus. Bilder sind via Internet abrufbar - die Fotografie in ihrer visuell-haptischen Funktion als historisches Original und primäre Quelle erscheint unter neuen Vorzeichen. Nicht nur für die Kulturwissenschaften wäre zu klären, ob die Wende von der analogen zur digitalen Technik einen soziokulturellen Paradigmenwechsel mit sich gebracht hat, der in der postmodernen Gesellschaft sowohl professionelle und private als auch wissenschaftliche oder archivtechnische Belange betrifft. Die 4. Tagung der Kommission Fotografie der Deutschen Gesellschaft für Volkskunde (DGV) ´´Digitale Fotografie. Kulturelle Praxen eines neuen Mediums´´ in Marburg widmete sich vom 19. bis 21. September 2008 dieser Frage. Auf der interdisziplinären Veranstaltung beleuchteten Kulturwissenschaftler, Kunsthistoriker, Ethnologen, Fotografen und Archivare ein ganzes Spektrum an Themen und präsentierten ihre theoretischen und empirischen Forschungsergebnisse oder Beobachtungen.

Anbieter: buecher.de
Stand: Sep 25, 2018
Zum Angebot
Kleine Geschichte der Fotografie
€ 12.95 *
ggf. zzgl. Versand

Die ´´Kleine Geschichte der Fotografie´´ stellt erstmals die gesellschaftliche Bedeutung und Funktion der Fotografie in den Mittelpunkt und untersucht die gesellschaftliche Veränderung der Wahrnehmung seit der ersten öffentlichen Präsentation des Mediums im Jahre 1839. Bedeutende Persönlichkeiten der Fotogeschichte gewinnen Kontur - und neben einer kleinen Auswahl fast unvermeidlicher Inkunabeln werden herausragende Bildbeispiele präsentiert, die wichtige Entwicklungen, Stile und Tendenzen aufschlussreich belegen. Für die Neuauflage wurde der Band komplett durchgesehen und das Kapitel über digitale Fotografie erweitert und aktualisiert.

Anbieter: buecher.de
Stand: Sep 25, 2018
Zum Angebot
Fotografie als Sendung
€ 19.80 *
ggf. zzgl. Versand

Fotografie im Zeitalter des Smartphones: Digitales Aufnehmen und Teilen von Bildern per Handy, Foto-Sharing-Plattformen, Email, Chat und Social Media haben eine neue Massenbildkultur begründet und die Rezeption von fotografischen Bildern verändert. Fotografie als Sendung ist ein künstlerisches Projekt, das aus der neuen Bildkultur entstanden ist, jedoch eine reflektierende und exzentrische Position dazu einnimmt. Der Dialog der beiden Autoren spielt auf unterschiedlichen symbolischen und medialen Registern: Ausgehend von einer Email-Kommunikation per Fotografiesendungen entwickelte sich ein analytisches Sprechen über dieses Bildermachen und -teilen. Das Buch ist das Resultat des doppelten Austauschs - es präsentiert in einer Bildstrecke korrespondierende, ausschließlich mit dem Smartphone aufgenommene Fotoarbeiten der beiden Autoren sowie ein Gespräch, in dem Fragen der Produktion, Distribution, Ästhetik und der nachträglichen Sinnbildung vor dem Hintergrund der gegenwärtigen Bildökonomien erörtert werden.

Anbieter: buecher.de
Stand: Sep 25, 2018
Zum Angebot
Fotografie und Konflikt
€ 6.90 *
ggf. zzgl. Versand

Hinter dem Begriff Kriegsfotografie verbergen sich unterschiedliche fotografische Ansätze. Diese reichen vom klassischen Fotojournalismus bis hin zu künstlerisch-konzeptionellen Arbeiten. Fotografie von Konflikten und Kriegen ist dabei abhängig von den Erfahrungen und Perspektiven der Menschen hinter den Kameras. Aber nur selten treten die Produzenten der Bilder hervor, um über die Herausforderungen ihrer Arbeit ihre persönlichen Motivationen sowie ihre fotografischen Herangehensweisen zu erzählen. Dieser Band versammelt Interviews und Gespräche mit den Fotografen Christoph Bangert, Michael Kamber, Gregor Sailer, Meinrad Schade und Kai Wiedenhöfer, die aus unterschiedlichen Perspektiven auf ihr Berufsfeld und ihre fotografische Tätigkeit blicken. In zwei Gesprächen mit den Fotografietheoretikern Tom Holert und W.J.T. Mitchell werden die besprochenen Themen in einen bildwissenschaftlichen Kontext eingeordnet. Damit machen verschiedene praktische und theoretische Perspektiven das Themenfeld Fotografie und Konflikt einer breiten Diskussion zugänglich.

Anbieter: buecher.de
Stand: Sep 25, 2018
Zum Angebot