Angebote zu "Utopien" (6 Treffer)

Utopien des Oktober
24,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Wiener Fotograf Chris Dematté bereiste das Gebiet der ehemaligen Sowjetunion auf der Suche nach Überresten dieser revolutionären Utopie. In den Denkmälern des sozialistischen Staates, die er in schwarz-weißen Bildern festhielt, fand er Zeugnisse für den Glauben an eine Zukunft freier Menschen. In seinen Fotografien zeigen sich aber auch die Schattenseiten der späteren Sowjetunion, die der wirtschaftlichen und technischen Entwicklung, der Industrie und Raumfahrt Vorrang gab vor den Wünschen nach Befreiung und Gleichheit. ´´Was übrig bleibt, sind Symbole, die für diese Träume standen´´, schreibt Dematté in seinem Vorwort.

Anbieter: buecher.de
Stand: 09.10.2017
Zum Angebot
Another Earth Catalog
12,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Fabian Reimann nimmt den erstmals 1968 als umfassendes Verzeichnis für Werkzeuge zur Welt- und Selbstverbesserung publizierten Whole Earth Catalog als Ausgangspunkt für eine letzte Ausgabe seines seit über zehn Jahren betriebenen, bildessayistischen Egozines freeman´s journal . Sein Another Earth Catalog besteht aus einer, nur durch einen persönlichen Text unterbrochenen, Bildfolge: Abbilder der Utopien der späten 1960er Jahre dabei handelt es sich nicht nur um die im Whole Earth Catalog publizierten, sondern auch um andere visionäre Projekte aus jenen Jahren zwischen Kaltem Krieg und beginnender Postmoderne. Fabian Reimann folgt lose den fünf Kategorien des Catalogs (Understanding Whole Systems, Shelter and Land Use, Industry and Craft, Communications, Community, Nomadics and Learning) und verknüpft die Visionen der späten 1960er Jahre mit aktuellen Bildern, die Entwicklungen aufzeigen, die in den Fantasien jener Jahre ihren Ursprung haben.

Anbieter: buecher.de
Stand: 29.09.2017
Zum Angebot
Dematté, Chris: Utopien des Oktober
24,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Utopien des OktoberDenkmäler der SowjetunionBuchvon Chris DemattéEAN: 9783853714201Einband: GebundenSprache: DeutschSeiten: 87Abbildungen: BildbandMaße: 304 x 218 x 17 mmAutor: Chris DemattéKunst; Fotokunst, Literatur, Fotografie, Sach

Anbieter: RAKUTEN: Ihr Mark...
Stand: 15.10.2017
Zum Angebot
Leben in der Utopie als Buch von
19,95 € *
ggf. zzgl. Versand
(19,95 € / in stock)

Leben in der Utopie:Fotografien 1980-1996. 1. Auflage

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 20.10.2017
Zum Angebot
Nalini Malani
35,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die indische Künstlerin Nalini Malani gilt als Pionierin in Film, Fotografie, Videokunst und Performance, die die moderne und die zeitgenössische Kunst ihres Landes miteinander verbindet. Ihre Arbeiten setzen sich kritisch mit der politischen Situation in Indien auseinander und bedienen sich neben westlichen Traditionen in Kunst und Literatur auch einer typisch indischen Ikonografie. Das Centre Pompidou zeigt nun die erste Retrospektive von Nalini Malani. Die Ausstellung sowie der Katalog decken mit Werken von 1969-2017 fast fünf Jahrzehnte ihres Schaffens ab. Zu diesem Anlass belebt die Künstlerin auch das ´´Videoschattenspiel´´ Remembering Mad Meg (2007) wieder, eine Arbeit aus der Sammlung des Centre Pompidou. Die Grundgedanken, die ihrer Arbeit zugrunde liegen, werden hier anschaulich: Utopien, Dystopien, ihre Sicht auf Indien und die Stellung von Frauen in der Welt.

Anbieter: buecher.de
Stand: 14.10.2017
Zum Angebot
Arcadia (eBook, ePUB)
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

In den Siebzigerjahren auf dem Land in New York haben sich einige Aussteiger auf einem großen Grundstück mit einem alten Schulhaus niedergelassen. Sie haben den Traum, autark und frei zu leben, und nennen ihren Ort Arcadia. Die packende Geschichte vom romantischen Aufbruch, von Hochzeit, Niedergang und Nachwirken dieser Landkommune wird aus der Perspektive von Bit erzählt. Als Sohn von Hannah, einer Bäckerin, und Abe, einem Schreinermeister kam er in der ersten Zeit der Gemeinschaft zur Welt. Bit verliebt sich in Helle, die aufmüpfige und eigenwillige Tochter von Handy, Rockmusiker und charismatischer Anführer der Hippiegemeinschaft, und Astrid, einer Hebamme. Die Kinder wachsen ungezwungen und in enger Verbundenheit mit der Natur in der geschützten Abgeschiedenheit Arcadias auf. Später, nach der gewaltsamen Auflösung der Landkommune, wird Bit Professor für Fotografie in New York City sein und mit Helle ein Kind haben. Sie aber, die immer robuster war als er, ist letztlich dem Leben außerhalb Arcadias nicht gewachsen. Auch als Großstädter, und obwohl er seine Kinderzeit kritisch sieht, bewahrt Bit die Utopie vom friedlichen Landleben in seinem Herzen; sein Leben ist stärker als jedes der anderen mit diesem Ort und seinen Hoffnungen verwurzelt. Am Ende am Grab seiner Mutter in Arcadia söhnt er sich trotz aller politischen und Umweltkatastrophen und im Bewusstsein der Irrtümer seiner Eltern mit dem widerstrebenden Nebeneinander von Traum und Realität aus. Ein berührend und spannend erzählter Roman über einen begeisterten Aufbruch.

Anbieter: buecher.de
Stand: 18.09.2017
Zum Angebot