Angebote zu "Freie" (86 Treffer)

PRIVATE NUDES
17,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Leonardo Glauso, italienischer Fashion-Fotograf, hat diese natürlichen Schönheiten abgelichtet, für sich. Eine Mixtur aus n:a:c:k:t:e:m Fashion Shoot und privatem Snapshot. Schön, s:e:x:y, einfach e:r:o:t:i:s:c:h. Glausos Fotografie ist fern moralischer Normen, seine Models stehen für freie S:e:x:u:a:l:i:t:ä:t. Kurz gesagt: Stilvoll frei, e:r:o:t:i:s:c:h kontemporär, super hübsch, lustvoll geladen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
No Photographing
38,00 € *
ggf. zzgl. Versand

1974 reist der junge Fotograf Timm Rautert nach Pennsylvania, USA um die zu fotografieren, die sich eigentlich nicht fotografieren lassen: Die Amish, eine täuferisch-protestantische Glaubensgemeinschaft. Vier Jahre später fährt er wieder nach Amerika, diesmal zu den Hutterern. Er will mehr erfahren über diese frühchristlichen Gemeinschaften, die streng nach den zehn Geboten leben und das Bilderverbot der Bibel so weit auslegen, dass selbst ein Ausweis ohne Foto auskommen muss. Dieses Buch vereint zum ersten Mal, die beiden für das spätere Werk Timm Rauterts entscheidenden Serien. Timm Rautert, 1941 in Tuchel/Westpreußen geboren, studierte bei Otto Steinert an der Folkwangschule für Gestaltung in Essen. Seit 1970 bildjournalistische Arbeiten und freie Projekte. Von 1993 bis 2008 war er Professor für Fotografie an der Hochschule für Grafik und Buchkunst / Academy of Visual Arts, Leipzig. Er veröffentlichte zahlreiche Bücher. 2008 erhielt er als erster Fotograf den Lovis Corinth Preis für sein Lebenswerk. Timm Rautert lebt in Essen und Berlin.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Andrea Diefenbach - Land ohne Eltern
39,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Andrea Diefenbach beschreibt in ihrer Serie Land ohne Eltern die Lebenssituation von Arbeitsmigranten aus Moldawien, einem der ärmsten Länder Europas. Ihre Fotografien verdeutlichen geradezu schmerzhaft die Distanz zwischen zwei räumlich voneinander getrennten Welten: die der in der Heimat zuruckgelassenen Kinder und jene der Eltern in der Ferne. ´´Als ich im April 2008 in der ersten Klasse der Schule eines kleinen Dorfs im Sudosten der Republik Moldau stand, wo die Lehrerin fragte, ´Wessen Eltern leben in Italien?´ und etwa zwei Drittel der Kinder mit einer Mischung aus Stolz und Verlegenheit aufzeigten, war ich erschrocken. Es ist etwas völlig anderes, all die Statistiken uber Arbeitsmigranten und Ruckuberweisungen zu lesen, als in einem kalten Klassenraum vor 30 sechsjährigen mit Wollmutzen zu stehen und zu wissen, diese Kinder haben ihre Eltern oft seit Jahren nicht gesehen...´´ Andrea Diefenbach (geb.1974) arbeitet seit dem Studium an der FH Bielefeld als freie Fotografin. Land ohne Eltern wurde mit dem Dokumentarfotografie-Förderpreis der Wustenrot Stiftung, dem n-ost Reportagepreis und dem Abisag-Tullmann-Preis ausgezeichnet. 2014 wurde es für das Ausstellungs- und Katalogprojekt The PhotoBookMuseum ausgewählt, das herausragende Fotobucher präsentiert.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Ken Schluchtmann
29,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Dem Berliner Fotografen Ken Schluchtmann (* 1970) ist es gelungen, für seine Aufnahmen eine unverwechselbare Bildsprache zu schaffen: Klar und kühl wirken seine Arbeiten, dabei präsentiert er seine Objekte sinnlich, ohne zusätzliches künstliches Licht, in der Dämmerung oder bei bedecktem Himmel. Auf dem World Architecture Festival in Singapur wurde er 2012 und 2013 jeweils als Architekturfotograf des Jahres ausgezeichnet. Für das freie Fotoprojekt in diesem Band legte Schluchtmann mehr als 20 000 Kilometer zurück: Er inszenierte vor dramatischer Landschaftskulisse die imposanten Bauten, die in den letzten Jahren im Auftrag der Regierung entlang der Nationalstraßen Norwegens entstanden sind: von der Wildbeobachtungsstation im Dovre-Nationalpark des Architektenteams Snøhetta über Reiulf Ramstads schwindelerregende Aussichtsterrassen an den Trollstigen bis hin zum Steilneset Memorial von Peter Zumthor und Louise Bourgeois, das der Hexenverbrennungen von Vardø gedenkt.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Das alte Frankfurt
49,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Aufstieg Frankfurts zu einer der wichtigen Industriemetropolen vollzog sich innerhalb weniger Jahrzehnte. 1866, im Jahr der Annexion durch Preußen, hatte die bis dahin eher provinzielle, aber Freie Stadt 90.000 Einwohner, 1910 waren es bereits 400.000. Der Preis für diese rasante Entwicklung war hoch: ganze Straßenzüge und Stadtviertel mussten neuen Bebauungs- und Verkehrsplanungen weichen, Eingemeindungen ließen Frankfurt zeitweise zur flächengrößten Stadt Deutschlands anwachsen. Von all dem blieb die Altstadt weitgehend unberührt - bis zu ihrer fast totalen Zerstörung im 2. Weltkrieg. Beidem, den radikalen Veränderungen wie der mittelalterlichen Substanz, galt das Interesse von Carl Friedrich Mylius (1827-1916), der sich 1854 als Photograph in Frankfurt niederließ und der bedeutendste Bildchronist seiner Stadt wurde. Mehr Heimatforscher und Bildungsbürger als Geschäftsmann, ging es ihm vor allem darum, den Wandel zu dokumentieren und den Bestand wenigstens auf Papier zu sichern. In Serien hält er den Verfall der Altstadtgassen oder den Abriss ganzer innerstädtischer Baukomplexe fest. Seinen bürgerlichen Auftraggebern liefert er Erinnerungsbilder von ihren Häusern, bevor sie der Bodenspekulation zum Opfer fallen, teilt mit ihnen aber auch den Glauben an den Fortschritt und photographiert - im bereits anachronistischen nassen Kollodiumverfahren - Neubauten und vor allem Ingenieursarchitektur. Mylius Frankfurt ist eine Stadt mit Vergangenheit, die sich mitten im Umbruch befindet.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Bilder und Texte - Literatur
48,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Über ein Jahr lang hat Juergen Teller für das ZEITmagazin eine Kolumne verfasst. Jede Woche hat er eines seiner Fotos ausgesucht und einen Text dazu geschrieben. Die Redaktion hat ihm dabei völlig freie Hand gelassen. Bild und Text zu kombinieren, war für Juergen Teller eine ganz neue Erfahrung: ´´Das ZEITmagazin brachte mich dazu, mich Woche für Woche wieder mit meiner Arbeit zu beschäftigen und auf Deutsch zu schreiben, was ich seit der Schule nicht mehr gemacht hatte.´´ Die so entstanden Texte sind wie seine Bilder: unverblümt, oft kontrovers und typisch Teller. Von Beginn an stieß die Kolumne auf begeisterte Zustimmung, aber auch auf heftige Kritik. Hunderte von Briefen trafen in der Redaktion ein. Verstörte Leser wollten wissen, was solche Bilder und solche Texte in ihrer Zeitung verloren hatten. Literatur, das zweite Buch dieser Ausgabe, enthält die besten dieser Leserbriefe. ´´In immer konservativeren und politisch korrekten Zeiten wird es immer schwieriger, einen Platz zu finden, um irgendwas sagen zu dürfen. Besonders freute ich mich über manche Leserbriefe, wenn man die liest, braucht man gar nicht mehr vor die Tür.´´ Juergen Teller Juergen Teller, geboren 1964 in Erlangen, ging nach einer abgebrochenen Bogenmacherlehre und Abschluss seines Fotografiestudiums nach London. Von dort aus machte er sich zunächst mit Musikerporträts u.a. von Sinéad O Connor und Kurt Cobain einen Namen, bevor er in der Modebranche mit seinen radikalen Inszenierungen für Furore sorgte. Tellers Arbeiten sind vielfach ausgestellt, ausgezeichnet und publiziert. Bei Steidl sind zuletzt erschienen Marc Jacobs Advertising 1998-2000, Election Day und Zimmermann. In Zusammenarbeit mit dem ZEITmagazin

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Karl Blossfeldt und das Auge Allahs
19,80 € *
ggf. zzgl. Versand

´´Wie beginnt ein Abenteuer? Ich sitze in einem sehr stillen, hohen Raum in der Bibliothek des Rijksmuseums in Amsterdam.´´ Mit diesen Sätzen entführt Bestseller-Autor Cees Nooteboom den Leser (nach seinen Betrachtungen zu Hieronymus Bosch) von Neuem in die Welt der Kunst - und schildert seine Annäherung an das Werk eines Mannes, der eigentlich gar kein Künstler sein wollte: Karl Blossfeldt (1865-1932), ausgebildet in Bildhauerei und Zeichnen sowie sensibler und begabter Autodidakt in Photographie, war Lehrer an der Unterrichtsanstalt des Kunstgewerbemuseums Berlin, später Professor an den Vereinigten Staatsschulen für Freie und Angewandte Kunst. Seinen Schülern zeigte er Beispiele aus der Pflanzenwelt, um ihr ästhetisches Empfinden zu schulen und ihr Gefühl für Ornamentik zu entwickeln. Dafür photographierte er bei natürlichem Licht frisch geschnittene Pflanzen, die er in einem Gestell aufgerichtet und mit Knetmasse fixiert hatte. ´´Urformen der Kunst´´ war dann seine erste und einzige Veröffentlichung zu Lebzeiten, eine Mappe mit Photographien, die in den 1920er Jahren bei Wasmuth erschien. Vor diesen vergrößerten Pflanzenabbildungen im Rijksmuseum, später in der Pinakothek der Moderne in München sitzend, gerät Cees Nootebohm ins Philosophieren über die Grenze zwischen Naturbetrachtung und künstlerischem Impetus, stellt Fragen nach dem Schöpfer und dem Urknall und ermittelt den Kunstgriff der Vergrößerung als den eigentlichen Katalysator, der die Struktur in den Vordergrund treten lässt und ins Reich der schieren Ästhetik führe. Für ihn hat Blossfeldt seine Pflanzen mit dem ´´Auge Allahs´´ gesehen - eine Anspielung auf eine Erzählung Rudyard Kiplings - und damit ´´eine neue Grammatik des Sehens´´ geschaffen. Mit seinem ebenso humorvollen wie geistreichen und intelligenten Essay erschließt Nooteboom Blossfeldt einem neuen Interessentenkreis. Begleitet werden seine Ausführungen von einigen der bedeutendsten, in hervorragender Qualität gedruckten Pflanzen-Photographien.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Fotografie
24,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Fotografieren im Outdoor-Bereich hat viele Facetten, die Einsatzbereiche sind mitunter extrem. Die Digitalfotografie ist dabei heute nicht mehr wegzudenken. Ehrlich und kritisch vermittelt Bernd Ritschel Wissen um die vielen verschiedenen Herangehensweisen, erklärt die Technik und bietet viele Informationen zu Ausrüstung und Bildbearbeitung. Ein großes Kapitel nehmen natürlich die praktischen Tipps zum Fotografieren in der Natur ein: wie setzt man Gipfel gekonnt in Szene? Was sind die besten Lichtverhältnisse? Wie lässt sich Bewegung ´´einfrieren´´? Wie fotografiert man bei Kälte und Eis, wie bei Hitze und staubigen Sand? Ritschel nimmt Berührungsängste mit der Technik und versteht es, Anfänger zu begeistern. Aber auch routinierte Fotografen werden mit diesem Buch ihr Know-How erweitern können und dem perfekten Bild noch näher geführt. Bernd Ritschel, seit mehr als 20 Jahren Profifotograf, verbringt jede freie Minute in den Bergen. Egal ob Gipfel über 7000 Meter, die winterliche Arktis oder tropische Berge im Regenwald, die Kamera ist immer mit dabei. Das Ergebnis sind über 20 Bildbände und zahlreiche Veröffentlichungen in den großen Magazinen. In seinen Fotoworkshops gibt er sein Wissen erfolgreich weiter. Seine Erlebnisse und sein persönlicher Arbeitsbereich in der Berg- und Outdoor-Fotografie sind auch in diesem Buch ein zentrales Thema. Im Zusammenspiel aus Wissen und eigener Erfahrung versteht er es, große Fachkenntnis zu vermitteln und ´´den Funken überspringen zu lassen´´. So entstand ein praxisorientiertes Werk über die Fotografie draußen, das nicht nur die Theorie vermittelt, sondern den Leser auch am Erfahrungsschatz eines Profifotografen teilhaben lässt. Das Standardwerk für alle, die gerne draußen fotografieren.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Von erfolgreichen Fotografen lernen: Porträtfot...
39,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Inspiration für die Peoplefotografie! Sie fotografieren am liebsten Menschen? Sie wissen auch schon, wie das alles funktioniert mit Belichtung, Schärfe und Gestaltung ... Aber fragen Sie sich manchmal, wie andere Fotografen zu ausdrucksstarken Porträts mit ihrer ganz eigenen Bildsprache kommen? In diesem Buch nehmen Sie fünf Fotografinnen und Fotografen mit ´´hinter die Kulissen´´! Sie berichten praxisnah und persönlich aus ihrem fotografischen Alltag und stellen Ihnen ihre Lieblingsthemen und spannendsten Fotoprojekte vor. Ganz nebenbei lernen Sie dabei die Vielfalt der People- und Porträtfotografie, unterschiedliche Arbeitsweisen und Bildstile kennen. Dieses Buch bietet Anregungen und Praxistipps für die folgenden Themen: Aus dem Inhalt: Studioporträt Lifestyle Beauty Fashion Hochzeiten Paare Kinder Schwarzweiß Reportage Menschen in aller Welt Akt Serien Auftragsshootings/freie Arbeiten kreative Porträts u.v.m.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot