Angebote zu "Kunst" (1.666 Treffer)

ZEN in der Kunst der Fotografie
5,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Nachdem in den USA seit 1969 bereits fünf Auflagen dieses Buches erschienen waren, kam 1981 die erste deutsche Auflage heraus. Diese und die damals bald folgende zweite Auflage von 1986 waren seit vielen Jahren vergriffen, bis es nun endlich eine neue leicht überarbeitete Auflage gibt. In 162 Statements stellt der Autor Forderungen des Zen für die Fotografie auf, allerdings ohne Kenntnisse der Zen-Meditation beim Leser vorauszusetzen und vermittelt viele Denkanstöße für Fotografen. Andererseits gibt er Zen-Übenden Hinweise für eine Handhabung der Fotografie. Ein Buch, das die Denkweise des Zen hervorragend mit Forderungen der künstlerischen Fotografie verbindet.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Die Kunst, den Krieg zu fotografieren
30,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Krieg in der Fotografie - das ist ein Thema, das nicht zuletzt aufgrund der aktuellen politischen Situation mit besonderer Bedeutung aufgeladen ist. Aber nicht nur die Medienberichterstattung liefert Bilder vom Krieg. Die Studie ´´Die Kunst, den Krieg zu fotografieren. Krieg in der künstlerischen Fotografie der Gegenwart´´ widmet sich Strategien des künstlerischen Umgangs mit Fotografie, wie sie in den letzten 20 Jahren entwickelt wurden. Zahlreiche internationale Künstlerinnen und Künstler wie Willie Doherty, Sophie Ristelhueber, Allan Sekula oder Jeff Wall untersuchen in einem medienreflexiven Modus die Bedingungen der fotografischen Darstellbarkeit des Krieges. Die verschiedenen Ansätze ihrer Werke werden in fünf ´´Perspektiven´´ vorgestellt. Im Zentrum des künstlerischen Interesses stehen vor allem Kriege und Konflikte der 1980er und 1990er Jahre, etwa in Nordirland, Ruanda, im Irak oder im ehemaligen Jugoslawien, aber auch inzwischen historische Kriege wie der Erste Weltkrieg oder der Vietnamkrieg werden thematisiert. Das methodisch-konzeptionelle Spektrum der Fotografien reicht dabei von einem eher dokumentarischen Darstellungsmodus über konzeptuelle Vorgehensweisen bis hin zur digitalen Bilderfindung. ´´Die Kunst, den Krieg zu fotografieren´´ systematisiert diese Ansätze, mit denen innerhalb einer visuell dominierten Kultur für den kritischen Umgang mit Bildern sensibilisiert werden kann. Das Buch eröffnet so jenseits der journalistischen Bildproduktion ein Panorama ganz anderer Bilder vom Krieg.

Anbieter: buecher.de
Stand: 17.07.2019
Zum Angebot
Die Debatte um Fotografie als Kunst um 1900 als...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Debatte um Fotografie als Kunst um 1900:Studienarbeit Natalie Paggel

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 27.06.2019
Zum Angebot
Malerei und Fotografie Kunst-Dialoge am Oberrhein
4,09 € *
zzgl. 3,99 € Versand
Anbieter: reBuy.de
Stand: 17.07.2019
Zum Angebot
Digitale Fotografie: Kunst und Praxis - John He...
5,69 € *
zzgl. 3,99 € Versand
Anbieter: reBuy.de
Stand: 26.06.2019
Zum Angebot
Die Kunst des Sehens
34,90 € *
ggf. zzgl. Versand

´´There is nothing worse than a sharp image of a fuzzy concept´´ Ansel Adams Diesen Satz hat Ansel Adams vor mehr als 50 Jahren geprägt, in einer Zeit, in der Fotografen mit Filmrollen oder Planfilm unterwegs waren, also jede Aufnahme mit Bedacht vorbereiten mussten. Heute ist die Fotografie schneller, die Zahl der Bilder exponentiell gewachsen, einzelne Aufnahmen entstehen oft im Dauerfeuermodus. Mit dem Buch ´´Die Kunst des Sehens´´ gibt Manfred Kriegelstein Anregungen, wie wir uns als Fotografen aus dem ´´Autopilotmodus´´, aus dem häufig durch Technik und Regeln geprägten Trott unseres fotografischen Tuns befreien und unsere Sinne schärfen für die eigentliche Essenz der Fotografie: Das Sehen. Das fotografische Sehen geht dabei jedoch über den rein kognitiven Vorgang hinaus, es erfordert die Aufmerksamkeit, Geduld und Konzentration des Fotografen, die Besonderheiten, die Unscheinbarkeiten seiner Umgebung zu erfassen, die Lichtsituation zu erkennen, um daraus eine Idee, eine Konzeption für eine Aufnahme zu entwickeln. Manfred Kriegelstein zeigt mit seinen eigenen Arbeiten, wie konzeptionelle Fotografie mit einem künstlerischen Anspruch gelingen kann. In fünf Kapiteln illustriert er unterschiedliche Wege, die zum gleichen Ziel führen: Bessere Fotografie durch aufmerksames Sehen und planvolles Vorgehen. Eine Reihe kurzer Essays, ´´Gedanken zur Fotografie´´, geben Denkanstöße und Tipps für Fotografen jeder Couleur.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Die Kunst des Wartens
28,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Wir alle warten, immer wieder - an der Grenze, auf dem Amt, im Krankenhaus, in der Leitung, auf Weihnachten, auf den Schlaf, auf das erlösende 1:0. Warten ist Teil unseres Lebens und oft mit Hoffnung verbunden. Dabei wird das Warten nicht selten als leere oder gestohlene Zeit erlebt, als langweilig, ja quälend. An der Dauer und der Art des Wartens lässt sich der Status eines Menschen ablesen: Kürzere Wartezeiten kann man heute häufig mit Geld erkaufen, wohingegen Geflüchtete manchmal jahrelang auf eine Entscheidung über ihren Asylantrag warten müssen, ohne sie beschleunigen zu können. Brigitte Kölle und Claudia Peppel erkunden verschiedene Arten des Wartens in den Werken und Positionen vor allem zeitgenössischer Film- und Fotokünstler und verbinden sie mit literarischen oder essayistischen Texten über das Warten. Die Bilder und Texte verdichten sich zu einer verblüffenden Analyse unserer Gegenwart. So wird aus der ungenutzten oder verlorenen Zeit des Wartens eine geschenkte Zeit,die ungeahnte Möglichkeiten eröffnen kann - und einen Freiraum für Reflexion, Kreativität und Entschleunigung. Mit Werken von David Claerbout, Andrea Diefenbach, Omer Fast, Andreas Gursky, Candida Höfer, Ursula Schulz-Dornburg, Philip Scheffner, Tobias Zielony und vielen anderen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Natur als Kunst
29,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Bedeutung und die gegenseitigen Einflüsse zwischen Malerei und Fotografie in der Wahrnehmung von Landschaft stehen im Fokus des hier vorliegenden Buchs. In Analogie zu dem bereits bestehenden Katalog der Gemälde konzentriert sich diese Publikation auf eine Auswahl von 100 Fotografien aus der Sammlung des Stadtmuseums München. In ihr befinden sich mehr als 500 Vorlagenstudien von Künstlern, die als ´´études d´après nature´´ von bedeutenden deutschen, französischen, englischen oder italienischen Fotografen aus dem Zeitraum von 1850 bis 1890 stammen bzw. angefertigt worden sind. Es bietet sich ein komprimierter Überblick über die wichtigsten Bereiche der Landschaftsfotografie im 19. Jahrhundert und deren Funktion als Vorlagenstudien für die Malerei der Zeit.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Kunst im Chaos
29,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Aufnahmen, die der Berufsfotograf Heinrich Hamann im Auftrag der britischen Besatzungsbehörden ab Ende Mai 1945 im Hamburger Hafen anfertigte, sind faszinierend komponierte Bildzeugnisse einer düsteren Trümmerlandschaft. Sie dokumentieren die Zerstörung, zugleich ist ihre künstlerische Qualität von herausragender Bedeutung. Die Glasplattennegative im Format 18 x 24 Zentimeter entstanden unter schwierigsten Bedingungen. Aber Hamann sollte auf seine Weise mehr als nur eine einfache Aufnahme der Schäden und der anschließenden Wiederaufbauleistungen schaffen. Diesen Aspekt seiner ´´Kunst im Chaos´´ will das vorliegende Werk herausstellen. Zusätzlich können die Orte, an denen der Fotograf damals mit seiner Plattenkamera lichtbildnerisch tätig war, mit aktuellen Aufnahmen verglichen und so jene Veränderungen, die im Laufe von 70 Jahren im Hamburger Hafen stattgefunden haben, nachempfunden werden.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot