Angebote zu "Stillleben" (139 Treffer)

Stillleben. Fotografien 1983-1985
35,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Stilleben von Manfred Paul entstanden noch in der Zeit der DDR. Als Fotografien sind sie gleichsam doppelt eingefrorene Zeit: Wie durch klares Eis vor dem ersten Schnee hindurch die Fische, Blätter und Äste des Seegrundes zu einer Fotografie gefroren sind, ist das stille Leben, das Leben ohne Zeit, nochmals angehalten, so lange, wie die Materialität des Bildes die Zeit übersteht. Die Dinge sind verlassen, von der Hand getrennt, die sie mitunter achtlos ablegte, ohne zu ahnen, dass das Auge des Fotografen dieser unbewussten Handlung einen höheren Sinn verleihen wird. In ihrer unerlösbaren Verfremdung werden die Stilleben zu einem Andachts-Denkbild über das menschliche Sein.

Anbieter: buecher.de
Stand: 13.05.2019
Zum Angebot
Beeren und Co. Stillleben (Wandkalender 2019 DI...
19,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Fotografien zeigen ästhetisch arrangierte Stillleben mit Beeren und Früchten aus eigener Ernte. Die dichte Atmosphäre der Bilder entsteht durch das Spiel mit Licht, Schatten und einer gezielt eingesetzten Schärfentiefe, welches den Betrachter in die Bilder hineinzieht. Es sind Fotografien, die an alte Gemälde erinnern und Geschichten erzählen möchten.

Anbieter: buecher.de
Stand: 13.05.2019
Zum Angebot
Gemüse und Co. Stillleben (Wandkalender 2019 DI...
19,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Fotografien zeigen ästhetisch arrangierte Stillleben mit unterschiedlichen Gemüsesorten und erinnern an die Ernte aus Großmutters Garten. Die dichte Atmosphäre der Bilder entsteht durch das Spiel mit Licht, Schatten und einer gezielt eingesetzten Schärfentiefe, welches den Betrachter in die Bilder hineinzieht. Es sind Fotografien, die wie alte Gemälde wirken und Geschichten erzählen möchten.

Anbieter: buecher.de
Stand: 13.05.2019
Zum Angebot
Gunter Sachs - Kamerakunst
39,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erstmals werden Gunter Sachs´ eigene Fotografien aus den Genres Mode, Stillleben, Architektur, Portrait, Landschaftsfotografie sowie seine Experimental- und Konzeptfotografie im Zusammenhang mit seiner Fotografiesammlung präsentiert. Diese umfasst Werke aus den 1930er-Jahren bis in die Gegenwart: von bekannten Größen wie Andreas Feininger, Andy Warhol, Irving Penn, Horst P. Horst bis zu Arbeiten junger Künstler. Zudem werden die kunsthistorischen Einflüsse auf Sachs´ Fotoarbeiten wie Surrealismus, Nouveau Réalisme und Pop-Art aufgezeigt. Abgerundet wird Gunter Sachs Kamerakunst mit einem Einblick in sein filmisches Werk.

Anbieter: buecher.de
Stand: 13.05.2019
Zum Angebot
Araki-esque
16,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Nobuyoshi Araki gehört zu den Meistern der sinnlichen und lustvollen fotografischen Inszenierung. Auch die Motive zum Kinbaku, der traditionellen japanischen Fesselkunst, zählen zu diesen - und sind bei näherer Betrachtung doch unposiert und eröffnen so die Frage danach, was die Fotografien eigentlich zeigen und verhandeln. ´´Araki-esque. Die Fesselbilder von Nobuyoshi Araki.´´ beschäftigt sich mit der Ambiguität, die die Fotografien zur Kinbaku-Werkgruppe durch das Widerspiel von Inszenierung und Unpose erzeugen. Die Frage, um welches Genre es sich bei diesen Fotografien handelt, ist nicht eindeutig zu beantworten. Vielmehr wird beobachtet und beschrieben, welche Elemente und Ebenen zu jenem Uneindeutigen führen. Die Sujets öffnen sich dadurch der Reflexion, was ein Bild ist. Sie changieren zwischen Portrait, Akt und Stillleben, während das Widersprüchliche, das Mehrdeutige durch die Medialität der Fotografie selbst, die verwendeten Gegenstände und immateriellen Güter der japanischen Kultur wie den Kimono, die Kalligraphie und eben das Kinbaku weiter angefacht werden. Arakis Fotografien sind demnach weit mehr als eine bloße Inszenierung von Sinnlichkeit und Lust - eine Auseinandersetzung mit der medialen Bedeutung und Wahrnehmung von Bildern und Bildlichkeit.

Anbieter: buecher.de
Stand: 13.05.2019
Zum Angebot
FOTO:BOX. Die bekanntesten Fotos der Welt (SA)
25,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Eine ´´seltsame, erhabene Entdeckung´´ nannte 1825 Claude Niépce, der Bruder des Erfinders des Verfahrens, Nicéphore Niépce, die Fotografie. Zwischen diesem Aufbruch des Mediums und heute liegen mehr als 180 Jahre und ein großer Wandel, allem voran der Techniken, der Ausrüstung und des Materials - aber die Faszination bleibt und wächst auch im digitalen Zeitalter. Dieses Buch feiert die vielen Dekaden von Experiment und Innovation und leistet im Grunde das Unmögliche: Es ist eine Geschichte der Fotografie. Es zeigt in höchster Qualität rund 250 Fotografien von mehr als 200 der berühmtesten Fotografen der Welt, von legendären Meistern und zeitgenössischen Stars. Unterteilt in zwölf verschiedene Themenbereiche - Porträt, Reportage, Stillleben, Krieg, Kunst, Mode, Akt, Frauen, Natur, Reise, Sport und Stadt - gibt Roberto Koch einen einzigartigen, umfassenden Überblick zum Stand der Dinge in der Fotografie, kenntnisreich kommentiert und ergänzt durch Kurzbiografien der Fotografen. Diebekanntesten Fotos und ihre Geschichte Nach Themen geordnet, u. a. Landschaft, Menschen, Mode

Anbieter: buecher.de
Stand: 13.05.2019
Zum Angebot
5x5 still lifes: Das zeitgenössische Stillleben...
39,00 € *
ggf. zzgl. Versand

5x5 still lifes: Das zeitgenössische Stillleben der Fotografie. Ein Experiment:Katalog zu den Ausstellungen im Kunstverein Glückstadt, Museum Ratingen, KiZ (Kultur im Zentrum), Gi

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 13.05.2019
Zum Angebot
Barbara Probst, The Moment in Space
38,00 € *
ggf. zzgl. Versand

(Please scroll down for english version) Barbara Probst, geboren 1964 in München, studierte Bildhauerei an der Akademie der Bildenden Künste in München und Fotografie an der Kunstakademie Düsseldorf. Nach ihren Anfängen als Bildhauerin, arbeitet sie seit dem Jahr 2000 an fotografischen Reihen mit dem Titel ´´Exposures´´, die aus verschiedenen Aufnahmen desselben Moments bestehen, wobei sie eine Vielzahl von Kameras verwendet, die aus verschiedenen Blickwinkeln und Abständen auf dasselbe Ereignis oder Objekt gerichtet sind. Ihre Bilderreihen lassen spannende Dramaturgien entstehen, die an verschiedene fotografische Genres erinnern (von Porträt- bis Stillleben-, Landschafts- oder Studiofotografie). Barbara Probst bringt die Artefakte des fotografischen Prozesses ans Licht und untersucht Strategien der Repräsentation. Sie lässt den Betrachter über den Wahrheitsgehalt und die Wirkung von fotografischen Bildern nachdenken. Das Buch stellt frühe Werke wie Exposure #1 (2000) als auch ihrejüngste Reihe aus dem Jahr 2018, Exposures # 138, 139 und 140 in den Mittelpunkt. Der Autor Frédéric Paul (Kurator am Centre Pompidou, Paris) erforscht den konzeptionellen und theoretischen Hintergrund von Probsts Werk mit dem Ziel, ihren künstlerischen Arbeitsprozess von Konzept, Gestaltung, Produktion, Installation und Ausstellung bis hin zur Wirkung auf den Betrachter zu erklären. Born in 1964 in Munich, Barbara Probst studied sculpture at the Akademie der Bildenden Künste in Munich and photography at the Kunstakademie Düsseldorf. After starting out as a sculptor, she has been working on photographic series entitled Exposures since 2000. Each of these series consists of various representations of the same moment, generated by a multitude of cameras pointed at the same event or subject, from different angles and at different distances. Once the images are linked to each other, an enigmatic drama emerges from these sets, calling to mind different photographic genres (from portrait to still life, landscape or studio photography). Bringing to light the artefacts of the photographic process and focusing on representation strategies, Barbara Probst challenges our ability to decipher reality. The book features both her first emblematic works such as Exposure #1 (2000) and her most recent series created in 2018, Exposures # 138, 139 and 140. In his essay the author Frédéric Paul (curator at Centre Pompidou, Paris) explores the conceptual and theoretical background of Probst´s work by explaining her process of conceptualising and creating the exposures as well as aspects of installation and exhibition and the impact on the viewer.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.05.2019
Zum Angebot
Collections - Jim Golden 2020
32,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Jim Golden, Fotograf und Künstler aus Portland in Oregon, entführt uns mit seinen perfekt inszenierten Kompositionen von Alltagsgegenständen in eine Zeit vor der Digitalisierung. Ein ebenso humorvoller wie ästhetischer Design-Kalender mit zwölf Suchbildern und Stillleben, präzise wie aus einem Geschichtsbuch. Ein visuelles Kompendium zwischen Technik, Kitsch und Popkultur. ´´Das Sammeln ist Teil der menschlichen Natur, und ich sammle Bilder von Sammlungen anderer Leute.´´ (Jim Golden). Wie alle Ackermann Kalender ausschließlich in Deutschland produziert und in Kooperation mit NatureOffice klimaneutral auf Papier aus nachhaltiger Forstwirtschaft gedruckt.

Anbieter: buecher.de
Stand: 13.05.2019
Zum Angebot